11 Lebendspende Chicago Med

Ethan steht vor einem moralischen Dilemma, als ein Patient das Gerät entfernen lassen will, das seine Herzfunktion ermöglicht. Will hat immer noch Probleme mit dem Patienten, den er ihr zuliebe einer klinischen Studie unterzogen hat. Sarah erfährt von den Fehlern eines Privatarztes, der auch im Chicago Med arbeitet. Will und Nathalie sind verlegen, nachdem Will sie überraschend geküsst hat, aber sie schaffen es, miteinander zu reden, und nachdem Will ihr seine Liebe erklärt hat, sagt sie, sie sei noch nicht bereit, wolle ihn aber nicht verlieren. In der Zwischenzeit behandeln die beiden gemeinsam ein junges Mädchen mit einer schweren bakteriellen Infektion. April entdeckt, dass ihr Bruder Noah, der Arzt werden will, einen schweren Fehler begangen hat, und meldet ihn seinem Vorgesetzten.  



Nr.
(ges.)
11
Deutscher TitelLebendspende
SerieChicago Med
StaffelStaffel 1
Nr.
(St.)
11
Original­titelIntervention
RegieSanford Bookstaver
DrehbuchJeff Drayer, Simran Baidwan, Diane Frolov & Andrew Schneider
Idee: Jeff Drayer & Simran Baidwan
Erstaus­strahlung USA23. Feb. 2016
Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D)21. Juni 2016

RollennameSchauspielerHauptrolle
(Episoden)
Synchron
Dr. Will HalsteadNick Gehlfuss1.01–Leonhard Mahlich
Dr. Ethan ChoiBrian Tee1.01–Florian Hoffmann
Sharon GoodwinS. Epatha Merkerson1.01–Dagmar Dempe
Dr. Daniel CharlesOliver Platt1.01–Lutz Schnell
Maggie LockwoodMarlyne Barrett1.14–Vera Teltz
Dr. Sarah ReeseRachel DiPillo1.01–3.20Marieke Oeffinger
Dr. Connor RhodesColin Donnell1.01–4.22Alexander Brem
April SextonYaya DaCosta1.01–6.16Sonja Spuhl
Dr. Natalie ManningTorrey DeVitto1.01–7.01Ilona Otto
Dr. Ava BekkerNorma Kuhling3.01–4.22Julia Meynen
Dr. Crockett MarcelDominic Rains5.02–Tobias Nath
Dr. Dean ArcherSteven Weber7.01–Frank Röth
Dylan ScottGuy Lockard7.01–
Stevie HammerKristen Hager7.01–

Chicago Med ist eine US-amerikanische Fernsehserie und ein Spin-off der Serie Chicago Fire. Die Serie beschäftigt sich mit dem Krankenhaus Chicago Med in Chicago.

 

 

 

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Quelle: Wikipedia