A     B     C     D   Der   Die    E     F     G     H     I     J     K     L     M     N     O     P     Q     R     S     T    The   U     V     W     X     Y           #       Star Trek Serien      Star Wars Serien

08 Geiz ist Gift Dr. House

Während eines Algebra-Tests im Unterricht stürzt ein Schüler aufgrund von Schwindel und Übelkeit in den Tod. Foreman berichtet House davon und verweist auf die ausgeprägte Bradykardie und die sauberen toxikologischen Tests. House wartet darauf, dass Foreman und Cameron bei der Durchsuchung des Hauses des Jungen Hinweise finden, und verdoppelt die Dosis Atropin. Die Mutter des Jungen betont Chase bis zum Äußersten und behauptet sogar, ihren Sohn heimlich auf Drogen getestet zu haben (in den USA werden sie in Apotheken frei verkauft). Während die Frau sich aufregt, leidet ihr Sohn Matt weiter: Ein Krampfanfall wird mit Diazepam beruhigt. Foreman und Cameron finden einige Dosentomaten mit aufgequollenem Deckel (ein Zeichen für eine bakterielle Kontamination): House probiert einige davon (und ist sich bereits sicher, dass sie nicht die Ursache sind). Als Vorsichtsmaßnahme wird der Junge von den Krankenschwestern von oben bis unten gewaschen, um alle giftigen Rückstände zu entfernen.

Klinischer Fall: House hat in der Klinik alle Hände voll zu tun mit einer älteren Frau, die trotz ihres Alters einen ausgeprägten Sexualtrieb hat: Sie bekundet offen ihr Verlangen nach dem bekannten Schauspieler Ashton Kutcher, macht sich zum Narren und macht sich zärtlich. Sie flirtet auch mit dem genialen Diagnostiker, der ihr Routinetests verschreibt: Die Diagnose lautet Syphilis. Er gibt ihr daraufhin Tabletten, um die Spirochäten zu beseitigen, die das Gehirn der alten Dame schädigen, aber sie lehnt sie ab, weil sie Angst hat, ihre Lust zu verlieren: House beruhigt sie, indem er ihr sagt, dass sie aufgrund der irreversiblen Schädigung des Gehirns sowieso bleiben wird und sie gut daran tut, sich zu behandeln, damit sie noch lange mit ihm flirten kann.

In der Zwischenzeit stellt sich heraus, dass es sich bei dem Gift, das den jungen Mann tötet, um ein Organophosphat handelt; das Problem besteht darin, herauszufinden, um welches es sich handelt. Das Team versucht es mit Pralidoxim, das jedoch eine Bradykardie auslöst und einen Herzschrittmacher erforderlich macht. Foreman würde ihn gerne mit Hydrolasen behandeln, doch diese sind erregerspezifisch. Cameron findet Disulfoton im Haus des Jungen und möchte ihn mit der entsprechenden Hydrolase behandeln, aber die Mutter weigert sich (sie ist überzeugt, dass ihr Sohn es nicht benutzt hat). Während der Untersuchung trifft ein zweiter asiatischer Junge ein, der die gleichen Symptome aufweist, aber anscheinend nichts gemeinsam hat. Cameron und Chase untersuchen den Schulbus, und House würde gerne Hydrolase zur Ethylierung einsetzen (es wurde auf Feldern versprüht, die an die Straße grenzen, auf der das Fahrzeug fährt), aber die Mutter besteht darauf: Sie will die Antwort der CDC abwarten. Cameron, der eine bis dahin verborgene Entschlossenheit an den Tag legt, überzeugt die Frau und beginnt mit der Behandlung: Die beiden Jungen haben gleichzeitig einen Anfall, der mit Diazepam 10 mg blockiert wird. Die Leber ist vergiftet, während die Lunge und das Herz geschwächt sind: Die endgültige Antwort muss gefunden werden. Cameron und Foreman durchsuchen beide Häuser und finden das gemeinsame Waschmittel (gelbes TKO), aber House wird misstrauisch, als er erfährt, dass die beiden Jungen neue Kleidung hatten, die nie gewaschen worden war. Er rennt mit Chase in das Lagerhaus und durchwühlt die Kleidung der Jungen: Eine Laboranalyse der speziell gealterten Jeans der Jungen ergibt, dass der Schadstoff Fosdrin war. Der Verkäufer dieser Jeans (nur 5 $ pro Paar) transportierte das Insektizid im selben Lastwagen: Offensichtlich wurden die Kleidungsstücke ohne viel Aufhebens (und vor allem ohne jemals gewaschen worden zu sein) in denselben Lastwagen geladen, infizierten sich selbst und wurden zu echten Zeitbomben. Offensichtlich ist Mother Control gegen eine Behandlung. Chase imitiert die CDC am Telefon (er sagt, dass sie keine Antwort nur auf Faxe geben können): Die Mutter, die sich vor House wiederfindet, der, da er das Heilmittel bereits in der Hand hat, selig seine General Hospital-Soap genießt, schenkt dem Team des Diagnostikers erneut Vertrauen. Beide Jungen erholen sich und verlassen das Krankenhaus durch die Vordertür (die Leichen gehen durch die Hintertür).

    Endgültige Diagnose: Organophosphatvergiftung (Phosdrin), Pestizid-Vergiftung
    Tatsache: Der Fall der alten Dame ist dem in dem Buch Der Mann, der seine Frau gegen einen Hut tauschte beschriebenen Fall sehr ähnlich.
 


Nr.
(ges.)
08
Deutscher TitelGeiz ist Gift
SerieDr. House
Staffel 1Staffel 1
Nr.
(St.)
8
Original­titelPoison
RegieGuy Ferland
DrehbuchMatt Witten
Erstaus­strahlung USA25. Jan. 2005
Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (CH)27. Juni 2006

SchauspielerRollenname
Hugh LaurieDr. Gregory House
Lisa EdelsteinDr. Lisa Cuddy
Robert Sean LeonardDr. James Wilson
Jesse SpencerDr. Robert Chase
Omar EppsDr. Eric Foreman
Jennifer MorrisonDr. Allison Cameron
Peter JacobsonDr. Chris Taub
Olivia Wilde
Dr. Remy „Dreizehn“ Hadley

SchauspielerSynchronsprecherHauptrolle
(∑ Episoden)
Hugh LaurieKlaus-Dieter Klebsch177
Lisa EdelsteinSabine Arnhold153
Robert Sean LeonardRobert Missler174
Jesse SpencerSascha Rotermund171
Omar EppsDietmar Wunder174
Jennifer MorrisonTanja Dohse117
Peter JacobsonJaron Löwenberg88
Olivia WildeAnja Stadlober60


 Dr. House (Originaltitel: House, M.D. bzw. House) ist der Titel einer US-amerikanischen Fernsehserie über den Arzt Dr. Gregory House, einen Spezialisten für Diagnostik am fiktiven Princeton–Plainsboro Universitätsklinikum. In den Folgen wird stets nach der richtigen Diagnose eines meist lebensgefährlich erkrankten Patienten gesucht. Der eigenwillige Dr. House hat dabei oft Auseinandersetzungen mit anderen Ärzten, einschließlich seines eigenen diagnostischen Teams. Seine Missachtung der Krankenhausregeln und üblichen Verfahren führt ihn häufig in Konflikt mit der Leitung des Krankenhauses.

Die fachliche Qualität der Serie wurde überwiegend positiv bewertet. So betonte etwa Harald Haynert, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethik und Kommunikation im Gesundheitswesen der Universität Witten/Herdecke, dass Dr. House „fachlich genial“ sei, seine menschlichen und kommunikativen Fähigkeiten bemängelte er jedoch als „fatal unterentwickelt“.

 Jürgen Schäfer, Professor an der Philipps-Universität Marburg (als Leiter des Zentrums für unerkannte und seltene Erkrankungen),  äußerte 2008 in einem Interview, dass er einige Folgen der Serie in seinen Lehrplan aufnehmen wolle. „Es gibt Diagnosen, die extrem stimmig sind. Die Fälle sind teilweise so gut recherchiert, dass ich selbst manchmal nachschlagen muss“, so Schäfer.

2010 wurde er für diese Lehrmethode mit dem Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre ausgezeichnet. Eine für die Vorlesungen verwendete Folge (Staffel 7, Folge 11)  brachte Schäfer im Jahr 2012 auf eine lebensrettende Diagnose für einen schwer herzkranken und fast erblindeten Patienten – dieser litt an einer Kobalt-Vergiftung

Verweise auf den fiktiven Detektiv Sherlock Holmes tauchen in der Serie immer wieder auf. Shore erklärte, dass er schon immer ein Holmes-Fan war und die Gleichgültigkeit der Figur gegenüber seinen Klienten einzigartig fand. Die Ähnlichkeit zeigt sich darin, dass House sich auf induktives Denken und Psychologie verlässt, selbst wenn diese nicht offensichtlich anwendbar zu sein scheinen, und dass er Fälle ablehnt, die er für uninteressant hält.  House' Ermittlungsmethode besteht darin, Diagnosen logisch zu eliminieren, wenn sie sich als unmöglich erweisen; Holmes verwendet eine ähnliche Methode.

Beide Figuren spielen Instrumente (House spielt Klavier, Gitarre und Mundharmonika; Holmes Geige) und nehmen Drogen (House ist abhängig von Vicodin; Holmes nimmt Kokain als Freizeitdroge).  Die Beziehung zwischen House und Dr. James Wilson ähnelt der zwischen Holmes und seinem Vertrauten Dr. John Watson.   Robert Sean Leonard, der Wilson darstellt, sagte, dass House und seine Figur ursprünglich so zusammenarbeiten sollten, wie es Holmes und Watson tun; seiner Meinung nach hat das Diagnoseteam von House diesen Aspekt der Watson-Rolle übernommen.  Shore sagte, dass der Name von House selbst als "subtile Hommage" an Holmes gedacht ist. Die Adresse von House ist 221B Baker Street, eine direkte Anspielung auf Holmes' Adresse.  Wilsons Adresse ist ebenfalls 221B.

 

 

 

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Text is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License 3.0;  Quelle: wikipedia.org/wiki/Dr._House

Bildmaterialien:

- Hugh Laurie made his own audition tape while shooting a film in Namibia.  By jmb1977 at Flickr - https://www.flickr.com/photos/jmb1977/9678462/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4317817

- Pixabay


Serien nach Streamingplattform:

 📺📺📺📺📺📺📺